Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
MeldungenMeldungen
Sanitätswachdienst Seehasenfest 2022

Ganz nach dem Motto: „Endlich wieder Seehasenfest!“ durfte nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder das Seehasenfest in Friedrichshafen stattfinden.
Wie jedes Jahr übernahmen wir gemeinsam mit den Johannitern Friedrichshafen den Sanitätswachdienst während den Festlichkeiten.

Aufgeteilt wurde der Sanitätsdienst auf den Abschnitt Ost mit einer Unfallhilfsstelle am Romanshorner Platz, betrieben durch die Johanniter aus Friedrichshafen und den Abschnitt West mit ebenfalls einer Unfallhilfsstelle im Stadtgarten, betrieben durch den DRK OV Friedrichshafen e.V.
Die gemeinsame Einsatzleitung wurde durch die Feuerwehr Friedrichshafen mittels Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) betrieben.
 Unterstützt wurde die Feuerwehr durch einen Funker, sowie einen Einsatzleiter des Sanitätswachdienstes, um die Einsätze und Aufträge gemeinsam meistern zu können. Vielen Dank an die Feuerwehr Friedrichshafen für die großartige Zusammenarbeit und die Bereitstellung des ELW 2. 

Bereits vor dem Seehasenfest wurde uns klar, dass wir dieses Jahr mit wesentlich mehr Besuchern und daher auch einem erhöhten Einsatzaufkommen rechnen müssen.
Diese Erkenntnis floss in die Planung unseres Sanitätsdienstes und der Sanitätsstation ein, welche dieses Jahr um einige Aspekte erweitert und vergrößert wurde. 
Umso glücklicher sind wir, dass wir dieses Jahr den Sanitäts-Container des DRK Ortsverein Ravensburg e.V. ausleihen durften und dieser von ihren Helfern sowohl aufgebaut als auch abgebaut wurde. Einfach spitze und nochmal herzlichen Dank! 
Ein großes Dankeschön geht an die Feuerwehr Friedrichshafen, im Besonderen an  Felix Engesser, Kommandant der Feuerwehr Friedrichshafen sowie Michael Bercher, Leiter Sachgebiet Technik der Feuerwehr Friedrichshafen, welche mit viel Fingerspitzengefühl den Container auf den Millimeter genau in Position gebracht haben. 
Und zu guter Letzt, den Kammeraden der Feuerwehr Ravensburg, ohne ihre Hilfe wäre der Sanitäts-Container erst gar nicht am schönen Bodensee angekommen. 
Um unsere Unfallhilfsstelle bestmöglich ausleuchten zu können, stellten uns die Kameraden des DRK Ravensburg dankenswerterweise auch einen ihrer Lichtmasten zur Verfügung. 

Neu für den diesjährigen Dienstbetrieb während dem Seehasenfest, war die Unterstützung des Notfallnachsorgedienst (NND) des Bodenseekreis.
In den Nachtschichten wurden wir jeweils durch zwei Helfer des NND unterstützt, um Patienten in psychischen Ausnahmesituationen bestmöglich versorgen und betreuen zu können. 
Bereits in der ersten Nacht wurde der NND gefordert und unterstützte uns in der Versorgung mehrerer Patienten.
Wir waren für die Unterstützung überaus dankbar und hoffen auch in den nächsten Jahren auf eure Unterstützung! 

Zahlen - Daten - Fakten des Seehasenfests

⁃               49 Helfer des DRK
⁃               750 Helferstunden des DRK 
⁃               Gesamt 156 Behandlungen 
⁃               Gesamt 27 Abtransporte in umliegende Kliniken

Alles in allem lässt sich sagen, dass das Seehasenfest dieses Jahr ruhig abgelaufen ist und die Einsatzzahlen sich mit denen der letzten Jahre decken.
Ganz und gar nicht ruhig wurde es jedoch am Montagnachmittag. Leider kam es während den Festlichkeiten zu einem ausgedehnten Brand eines Imbissstands, welcher im Verlauf nahezu komplett abbrannte. 
Während unsere Einsatzkräfte umgehend die Versorgung der Betroffenen übernahmen, machte sich unser „Einsatzleiter Sanitätswachdienst“ ebenfalls ein Bild von der Lage vor Ort. Auf Grund des ausgeprägten Brandes wurde die Einsatzgruppe der Bereitschaft (EgB) Tettnang nachalarmiert. Der DRK OV Tettnang übernimmt jährlich während dem Seehasenfest die Einsätze der EgB Friedrichshafen, hierfür und für die großartige Zusammenarbeit während des Brandes ein großes Dankeschön!

Besonders beeindruckt haben uns die Kameraden der DLRG Ortsgruppe Friedrichshafen. 
Während des Brandeinsatzes unterstützten uns diese selbstständig mit drei Trupps an der UHS-West. Herzlichen Dank! 

Personell unterstützt wurden wir dieses Jahr durch drei Helfer aus den Ortsvereinen Kressbronn und Immenstaad.
Es freut uns immer wieder mit anderen Bereitschaften zusammen zu arbeiten und wir hoffen auch nächstes Jahr wieder auf eure Unterstützung. 

Um das Seehasenfest in allen Bereichen bestmöglich abwickeln zu können war auch der THW OV Friedrichshafen in seiner gesamten Bandbreite im Einsatz.
Egal ob beim Entenrennen oder dem Seehasenfestumzug, auf das THW Friedrichshafen ist immer Verlass! 

Zwischen den Einsätzen konnten sich unsere Helfer, leider immer nur sehr kurz, mit den Kollegen/innen der Polizei, den beteiligten Feuerwehren sowie dem Sicherheitsdienst austauschen. Vielen Dank für die vielen netten Gespräche.

Wir möchten uns schlussendlich bei allen Beteiligten bedanken und vor allem bei unseren Helfern. 
Euer Dienst bei diesen heißen Temperaturen war unbeschreiblich und hat das Seehasenfest um einiges sicherer gemacht. 

Wir freuen uns auf nächstes Jahr! 
 

Jahreshauptversammlung

Am 11.10. konnten wir rückwirkend für die Jahre 2019 und 2020 unsere Jahreshauptversammlung durchführen.

Neben den Ehrungen, den jeweiligen Jahresberichten des Vorstandes, der Bereitschaftsleitung sowie des Jugendrotkreuzes, stand dieses Jahr auch die Wahl des neuen Vorstandes auf der Agenda.

Großes Thema war wie zu erwarten, die Bewältigung der Auswirkungen des Covid-19 Virus.

Einnahmen durch Kurse und Sanitätsdienste sind stark zurückgegangen oder teilweise komplett entfallen. Dagegen kamen unsere Blutspender treu und fleißig trotz aller Widrigkeiten zu den Terminen.

Dafür mussten Infektionsschutzausrüstungen und Hygieneartikel angeschafft werden.

Einsätze konnten nur unter Einhaltung von strengen Regeln abgearbeitet werden, Dienstabende und Gruppenstunden wurden online durchgeführt und unsere neuen Aufgaben waren die Durchführung von Covid-19 Schnelltests und die Unterstützung des Mobilen-Impf-Teams.

Trotz den wenigen Dienstabenden konnten wir sehr viele neue Helferinnen und Helfer gewinnen.

Begrüßen durften wir den stv. Bürgermeister Eduard Hager, Kreisbereitschaftsleiter Manfred Sonntag sowie der Präsident des Kreisverbandes Bodenseekreis Joachim Kruschwitz.

(Bild v. li.: Jochen Reiter, Simon Struppek, Johannes Scheirle, Tanja Fahninger, Thomas Reiß, Nadine Weißhaar, Alexander Jäger, Katharina Wielath, Ken Tautenhahn, Beate Burk, Uwe Prinz, Jan Hinrichs, Udo Wessbecher)

Neu gewählter Vorstand des DRK OV Friedrichshafen e.V.:

Vorstandsvorsitzender: Thomas Reiß,

Stv. Vorstandsvorsitzende: Johannes Scheirle, Udo Wessbecher

Stv. Vorstandsvorsitzende/JRK-Leiterin: Nadine Weißhaar

Schriftführer: Jan Hinrichs

Schatzmeisterin: Beate Burk

Bereitschaftsarzt: Jochen Reiter

Bereitschaftsleitung: Tanja Fahninger, Uwe Prinz

Beisitzer: Katharina Wielath, Alexander Jäger, Simon Struppek, Ken Tautenhahn

Leider mussten wir aufgrund des Corona-Virus, die Anzahl der Teilnehmer begrenzen und konnten keine Gäste der umliegenden Hilfsorganisationen einladen, wir bitten dies zu entschuldigen.

Es war eine tolle Veranstaltung in der wir auf die Themen der letzten beiden Jahre zurück geblickt haben. Uns ist einmal mehr bewusst geworden, welch ein besonderes Hobby wir mit tiefer Leidenschaft ausüben.

(Bild v. li.: Jochen Reiter, Simon Struppek, Johannes Scheirle, Tanja Fahninger, Thomas Reiß, Nadine Weißhaar, Alexander Jäger, Katharina Wielath, Ken Tautenhahn, Beate Burk, Uwe Prinz, Jan Hinrichs, Udo Wessbecher)

 

Betreuungseinsatz wegen Schneefall

Betreuungseinsatz für das DRK Friedrichshafen

Seit 19 Uhr ist die EgB Friedrichshafen, bestehend aus Die Johanniter Bodensee/Oberschwaben und dem DRK OV Friedrichshafen e.V. auf der B31 und Umgebung im Einsatz. Durch die starken Schneefälle seit den frühen Morgenstunden kam es auf der B31 zu einem massiven Verkehrsrückstau. Mehrere PKW und LKW haben sich festgefahren oder sind von der Fahrbahn abgekommen. In Folge dessen sind mehrere Personen in ihren Fahrzeugen eingeschlossen und werden nun durch die EgB mit Tee und Essen verpflegt.

Ebenfalls im Einsatz ist der DRK OV Kressbronn e.V.

Covid-19 - Einsatz für das Deutsche Rote Kreuz

Kurz vor Weihnachten erreichte das Deutsche Rote Kreuz im Bodenseekreis ein Hilferuf des Altenpflegeheim Hospital Heilig Geist in Langenargen.
Dort waren zwei Drittel der Bewohner sowie zwei Drittel der Pflegekräfte positiv auf
Covid-19 getestet worden und teilweise daran erkrankt.
Umgehend organisierte der DRK Krisenstab des Kreisverband Bodenseekreis Einsatzkräfte für den Zeitraum vom 22.12.2020-27.12.2020.
Insgesamt 10 Helferinnen und Helfer desDRK Ortsverein Tettnang e.V.
, OV Friedrichshafen und der Ortsgruppe Langenargen verbrachten somit ihr Weihnachtsfest kurzerhand mit den Seniorinnen und Senioren des Altenheim Langenargen.
Überrascht, von dieser Welle der Menschlichkeit und Nächstenliebe, war neben dem Personal und den Bewohnern auch Frau Brigitte Gruchmann-Zelenka,
die Haus- und Pflegedienstleiterin des Hospital zum Heiligen Geist. „Das DRK, eine
kompetente und äußerst schlagkräftige Einheit“ würdigte die Heimleiterin den Einsatz.

Auch Freiwillige aus umliegenden Gemeinden meldeten sich zum freiwilligen Dienst.

 

 

Blutspende am 19.11. und 20.11.

Gestern und heute fand bei uns in Friedrichshafen die monatliche Blutspende statt. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen 305 Spenderinnen und Spendern sowie dem DRK Blutspendedienst und unseren ehrenamtlichen Helfern.

Im Dezember findet die Blutspende am 17.12. und 18.12. statt, natürlich weiterhin unter den Hygieneauflagen.

HvO Friedrichshafen

HvO Friedrichshafen
Am Samstag den 07.11.2020 gegen 6:00 Uhr morgens erfolgt die Indienststellung der „Helfer vor Ort“ Gruppe (HvO) Friedrichshafen.
Als Ergänzung zur HvO der Feuerwehr Friedrichshafen, die diesen Dienst von Montag bis Samstag absolviert, schließt das DRK die Lücke von Samstag bis Montag.
Durch seine Nähe zum Einsatzort, überbrückt der Helfer vor Ort, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, mittels lebensrettenden Sofortmaßnahmen.
Wir beginnen den Dienst mit einer Projektgruppe von 10 Helferinnen und Helfern und weiten diesen in nächster Zeit personell aus.
Hast auch du Interesse daran bei einer so spannenden Tätigkeit mitzuwirken, dann melde dich bei deinem DRK Ortsverein Friedrichshafen unter bereitschaftsleitung@drk-friedrichshafen.de
Wir wünschen der Gruppe viel Erfolg und alle Zeit gute Fahrt!

 

Blutspende Oktober

Am vergangenen Donnerstag und Freitag fand bei uns in Friedrichshafen die monatliche Blutspende statt. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen 302 Spenderinnen und Spendern sowie dem DRK Blutspendedienst und unseren ehrenamtlichen Helfern.

Ebenfalls freuen wir uns 38 Erstspenderinnen und Spender bei uns begrüßen zu dürfen.

Im November findet die Blutspende am 19.11 und 20.11. statt, auch dieses mal ist eine vorheriger Terminvereinbarung notwendig.

Blutspenden im September

Am vergangenen Donnerstag und Freitag fand bei uns in Friedrichshafen die monatliche Blutspende statt. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen 294 Spenderinnen und Spendern sowie dem DRK Blutspendedienst und unseren ehrenamtlichen Helfern.

Im Oktober findet die Blutspende am 15.10. und 16.10. statt, auch dieses mal ist eine vorheriger Terminvereinbarung notwendig.

Martin Jopke spendet zum 200. Mal Blut

Martin Jopke (rechts) aus Grünkraut gab am Donnerstag in Friedrichshafen seine 200. Blutspende ab. Katharina Wielath (links) von der Bereitschaftsleitung des DRK Ortsvereins Friedrichshafen dankte dem 64-Jährigen für seine Jubiläumsblutspende - aufgrund der Corona-Situation ohne Händedruck. Bild: DRK Kreisverband Bodenseekreis

Am gestrigen Freitag durften wir bei unserer monatlichen Blutspende 176 Spenderinnen und Spender begrüßen. Auch dieses mal fand die Blutspende unter strengen Hygienevorschriften und nur mit vorheriger Terminreservierung statt. Wir bedanken uns recht herzlich beim DRK-Blutspendedienst, unseren Helfern und natürlich allen Spenderinnen und Spendern.
Die nächste Blutspende findet voraussichtlich am 17.07.2020 statt.

Danke an alle Helfer und Spender!

Am 4. und letzten Tag im Blutspendezentrum in Friedrichshafen, durften wir 169 Spender* und 12 Erstspender* begrüßen.
Insgesamt kommen wir dank Ihnen auf 621 Spenden und 52 Erstspenden.

Hiermit bedanken wir uns bei allen Helfern und vor allem Spendern für viel Verständnis und einen reibungslosen Ablauf.
Wir hoffen wir können Sie bald wieder als Spender* bei uns begrüßen.

#Blutspende #Deutschesroteskreuz #Blutspenderettetleben #DRK #Blutgebenrettetleben #Friedrichshafen #Bodenseekreis